Lightpainting 2.0 – Schlägel und Eisen

1 vote

Lightpainting 2.0 – So hieß die Workshopankündigung des Fotokreises Gelsenkirchen und Umgebung. Der Facebookgruppe gehöre ich jetzt schon einige Zeit an. Leider hatte ich bisher nie die Gelegenheit an einer der vielen Veranstaltungen teilzunehmen. Gelsenkirchen liegt nun mal nicht um die Ecke und der Terminkalender ist immer voll. Aber Langzeitbelichtungen und Lightpainting mochte ich ja schon immer und habe mich daran in einem früheren Beitrag schon mal versucht. Was lag also näher, als an dem angebotenen Workshop teilzunehmen?

Lightpainting auf der Zeche „Schlägel und Eisen“

Der Workshop rund um das spannende Thema Lightpainting fand in Herten auf der inzwischen stillgelegten Zeche „Schlägel und Eisen“ statt. Das Gelände der alten Zeche ist mit viel Liebe zum Detail zu einem Naherholungsgebiet ausgebaut worden. In den neu angelegten Park wurden alte Förderräder integriert und der Förderturm ist natürlich auch erhalten geblieben. Ein idealer Platz um zu fotografieren.

Workshop Lightpainting 2.0

Lightpainting funktioniert verständlicher Weise erst nach Einbruch der Dunkelheit. Denn nur dann ist es dunkel genug um eine Langzeitbelichtung ohne Hilfsmittel zu erstellen. Deshalb trafen wir uns um 21:00 Uhr. Kurz vor Sonnenuntergang. Nach einer kurzen Begrüßungsrunde präsentierte Markus, was er für den Workshop vorbereitet hatte. Schnell war klar, dass hier jemand richtig Lust auf das Thema hat. Er hat sich viele Gedanken zu dem Thema gemacht und einiges vorbereitet, das den Workshop zu einem vollen Erfolg machen sollte.

An dieser Stelle nochmals eine großes Dankeschön für die perfekte Vorbereitung. Der Einstieg in die Gruppe war sehr leicht und es hat wahnsinnigen Spaß gemacht.

Nun galt es noch einen geeigneten Platz für die Lichtspiele zu finden. Auf dem weitläufigen Gelände war dieser aber leicht zu finden. Schnell noch ein Gruppenselfie für die Nachwelt und dann konnte es losgehen. Unter den anfangs noch spottenden Augen einiger feiernder Jugendlicher wurden die Kameras aufgebaut.
6 Fotoverrückte und jede Menge Lichtspielzeug. Meine Ausbeute aus dem Lightpainting-Workshop seht ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.