Weihnachtsmarkt und Cityadvent 2017

1 vote

Am Mittwoch habe ich es endlich geschafft den Münsteraner Weihnachtsmarkt zu besuchen. Bei der Gelegenheit haben wir auch gleich den Cityadvent 2017 in die Überwasserkirche besucht. Geplant war das schon öfter, hat aber irgendwie in diesem Jahr dann doch nie geklappt.

Der Weihnachtsmarkt in Münster

In jedem Jahr ist der Weihnachtsmarkt in Münster ein echtes Highlight für mich. Ich liebe die Stimmung dort. Die Mischung zwischen Fressständen, Glühweinbuden und Verkaufshütten ist einfach stimmig, so dass es viel Spaß macht über die verschiedenen Märkte zu flanieren. In anderen Städten gibt es einen zentralen Markt der oftmals hektisch und ungemütlich wirkt. In Münster verteilt sich der Weihnachtsmarkt auf ganze 5 kleine Märkte. Jeder hat seine ganz eigene Atmosphäre und fügt sich harmonisch ins Stadtbild. In Verbindung mit der zurückhaltend gestalteten Weihnachtsdekoration auf dem Prinzipalmarkt ergibt das ein ganz besonderes Flair, dass viele Besucher von weither anlockt. Auch ich war mit Freunden von „Auswärts“ dort und wir hatten eine sehr gute Zeit.

Cityadvent 2017 in Liebfrauen-Überwasser

Mitten in all dem Weihnachtstrubel steht die Liebfrauen-Überwasserkirche wie ein Fels in der Brandung. Hier fand der Cityadvent 2017 statt, mit dem man versucht hat das weihnachtliche Treiben um einen besinnlichen Ruhepol zu erweitern. Ich muss sagen, dieses Konzept ging voll auf. Es hat mich tief beeindruckt. Man betritt die Kirche und ist sofort ergriffen von der Ruhe, die dieser Ort ausstrahlt. Die Kirche wurde zu diesem Zweck mit Strahlern in ein blaues Licht gehüllt.

Zentrales Element der Aktion ist die Installation von Ruth Blanke bei der 3333 goldene Papiertauben unter der Decke der Kirche schweben. Durch ein ausgeklügeltes Lichtkonzept wird die Installation perfekt in Szene gesetzt und zieht den Besucher in seinen Bann. Die Tauben werfen dabei auf die umliegenden Säulen und Wände einen mystischen Schatten, der dem Ganzen noch mehr Eindruck verleiht. Rings um das zentrale Element waren weitere Installationen zu finden, die den Betrachter einluden über bestimmte Themen nachzudenken und zu verweilen. Am Mittwoch war leider schon der letzte Tag des Cityadvents. Die Installation von Ruth Blanke ist allerdings noch bis zum 02.02.2018 zu sehen. Ein Besuch ist wirklich empfehlenswert!

 

 

(2) Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.