Ralf im Zoo – Teil 3 – Tiger Rasputin chillt

0 votes

Rasputin heißt dieser stattliche Tiger und ich hatte Glück, ihn noch vor die Linse zu bekommen, denn Rasputin wurde inzwischen eingeschläfert.

Tiger im Allwetterzoo

Rasputin ist ein Amur-Tiger und hat 2003 im Zoo Leipzig das Licht der Welt erblickt. Seit 2005 war er nun im Allwetterzoo Münster und begeisterte die Besucher mit seiner Kraft und Anmut. Ein sehr schönes Tier. Auf den Bildern liegt er gelassen in der Sonne und chillt. Dank des dicken Fells wirkt er fast kuschelig. Aber Rasputin war ganz und gar kein Kuscheltier. Er hat dem Zoo in Münster gleich zwei mal zu zweifelhafter Berühmtheit verholfen.

Tiger tötet Tierpfleger

Ja, Rasputin war ein Tiger und damit ein wildes und vor allem gefährliches Tier. 2013 ging der Fall durch die deutsche Presse. Bei der Tierfütterung wurde offenbar eine Schleuse nicht richtig geschlossen oder vergessen. Als der Tierpfleger das Außengehege betrat um es zu reinigen, griff der Tiger an und hat dabei seinen Pfleger getötet. Ein schrecklicher Unfall und dennoch kann man niemandem einen Vorwurf machen, denn wilden Tieren liegt das Jagen nun mal im Blut. Darum ist der Umgang mit Ihnen eben so gefährlich.

Rasputin wurde eingeschläfert

Ein weiteres Mal war Rasputin in der Presse, als er Anfang 2016 eingeschläfert wurde. Bei einer Untersuchung stellte man einen Tumor fest. Nach der Entnahme und Analyse einer Probe, stellte man fest, dass eine weitere Behandlung das Tier nur leiden lassen würde. Bei einer zweiten Untersuchung entschied man, den Tiger nicht wieder aus der Narkose aufwachen zu lassen.

Zurück zum 1. Teil

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.